Lea contraceptivum – die Auflösung des Bilderrätsels!

by | Dez 8, 2011 | Barriere

blank

Links mit ♥ sind sogenannte Affiliate-Links. Kauft ihr etwas über so einen Link, erhalte ich eine kleine Provision. So könnt ihr dazu beitragen, dass diese Seite weiter existieren kann. Danke für eure Unterstützung!

Neues von sintimate

… Helferlein für eure Partnerschaft …

blank
blank
blank
blank
blank
blank
blank
blank
Raumschiff, Ufo, Lea contraceptivum, Diaphragma, Pessar, Verhütung, Barrieremethoden

Heute gibt es die Auflösung meines Bilderrätsels von letzter Woche – es war ein Lea contraceptivum! Ich finde, es sieht ein bisschen wie ein Raumschiff aus… auf ein Verhütungsmittel würde man vielleicht im ersten Moment nicht unbedingt tippen.

Das sogenannte Lea contraceptivum – oder kurz auch einfach nur Lea genannt – ist eine Verhütungskappe. Es ist eine Fusion und Weiterentwicklung von Portiokappe und Diaphragma. Das Lea wird, wie auch die anderen beiden Barrieremethoden, über den Muttermund gestülpt. Dabei saugt sich das Lea mit einem leichten Unterdruck an und kann daher eigentlich nicht verrutschen. Zusätzlich besitzt es ein Ventil, damit überhaupt erst der Unterdruck aufgebaut werden kann.

Das Lea kann deutlich früher als das Diaphragma oder die Portiokappe eingesetzt werden und insgesamt bis zu 48 Stunden in der Scheide verbleiben. Das liegt an dem Ventil, über das Zervixsekret oder Menstruationsblut abfließen kann. Das erhöht gleichzeitig auch die Spontanität im Vergleich zu den anderen Barrieremethoden für Frauen. Mich hat das Ventil immer ein wenig irritiert… denn eigentlich würden Spermien, die da durchschwimmen, doch direkt in den Muttermund gelangen?! – so stellt man sich das zumindest vor, wenn das Lea vor einem liegt. Aber: Durch den Unterdruck ist das Ventil zusammengedrückt und die Wahrscheinlichkeit für diesen Vorfall reduziert… zum Glück!

Man kann das Lea einfach in der Apotheke oder auch im Internet bestellen. Es muss nicht angepasst werden, sondern garantiert den sicheren Sitz über den Unterdruck. Nach dem Sex darf auch das Lea frühestens etwa nach 8 Stunden entfernt werden. Das geschieht einfach über die Rückholschlaufe. Manchmal muss allerdings der Unterdruck vorher noch abgebaut werden, indem man mit einem Finger unter den Rand des Leas greift und so Luft zwischen Lea und Muttermund lässt. Aber mit etwas Übung wird es immer leichter.

Mit einem Preis von etwa 50 Euro ist das Lea relativ günstig. Es besteht aus Silikon und kann problemlos abgekocht werden. Die Verhütungssicherheit wird vom Hersteller mit etwa 97 % angegeben. Allerdings habe ich eine wissenschaftliche Studie gefunden, in der die Sicherheit eher auf einen Pearl Index von 15 geschätzt wird. Das ist vergleichbar mit dem Pearl Index anderer Barrieremethoden für Frauen. Durch ein Verhütungsgel kann die Sicherheit natürlich auch beim Lea erhöht werden (60 ml kosten etwa 10 Euro, und reichen für etwa 15 Anwendungen, z.B. in der shop-apotheke oder bei apo-rot).

Man muss noch dazu sagen, dass das Lea wirklich ziemlich groß ist. Beim Einsetzen rutscht es zwar mehr oder weniger von selbst in die richtige Position, aber es besteht doch aus viel Material, das man erst einmal in Richtung Muttermund bringen muss. Auch bei der ein oder anderen Sex-Position kann es durch den zusätzlichen Druck auf den Muttermund unangenehm werden – natürlich auch abhängig von der Größe eures Gegenstücks!

Auf den Bildern bekommt ihr noch einmal einen Eindruck vom Lea und seiner Größe.

Lea contraceptivum, Diaphragma, Pessar, Verhütung, Barrieremethoden, RätselDieses Objekt ist tatsächlich ein Verhütungsmittel: Das Lea contraceptivum.
Lea contraceptivum, Diaphragma, Pessar, Verhütung, BarrieremethodenLea contraceptivum von oben. Es ist etwa 8 cm lang. Die Mulde wird über den Muttermund gelegt.
Lea contraceptivum, Diaphragma, Pessar, Verhütung, BarrieremethodenLea contraceptivum von unten. Man sieht gut das Ventil, das den Unterdruck erzeugt.

Update 2014: So wie es aussieht, ist das Lea contraceptivum nicht mehr auf dem Markt erhältlich. Im Shop habe ich folgende Information gefunden:

„Sehr geehrte Lea contraceptivum-Interessenten, ganz vielen Dank für ihr großes Interesse an diesem innovativen und einfach zu handhabenden hormonfreien Verhütungsmittel. Zu unserem großen Bedauern müssen wir Ihnen mitteilen, dass der Hersteller sich dazu entschlossen hat, nach dem Defekt der Produktionsmaschine Lea contraceptivum nicht mehr herzustellen. Unsere eigenen -doch recht großen- Vorräte sind ausverkauft.“ (Quelle: Merkur-Apotheke)

Als Alternative kommt vielleicht das Caya Diaphragma in Betracht, da auch dieses ohne Anpassung benutzt werden kann. Wer sich dafür interessiert, dem empfehle ich meinen Artikel dazu.

Foto: Fer Gregory / shutterstock.com
Abbildungen vom Lea contraceptivum: eigene

Neues von sintimate

Drei kleine Helferlein, die Spaß, Spannung und Verbindung in eure Partnerschaft bringen.

Dies sind die ersten Produkte aus einer Reihe von vielen Ideen, die in nächster Zeit verwirklicht werden.

blank

Stadt Land XOXO

< mehr >

Stadt Land XOXO

Ein Spieleklassiker - neu erfunden! Euch erwarten lustige Geschichten, nette Worte, Anekdoten und eine gute Zeit zu Zweit. Mutige wagen sich an "Sexy Time" und bringen ihr Liebesleben auf ein neues Level.

blank

Stick Together

< mehr >

Stick Together

Haftnotizen für Paare? Ja, richtig gehört! Die zwei Blöcke von Stick Together animieren euch, bewusst schöne Momente in euren Alltag zu bringen und aufmerksam füreinander zu sein. Glaubt ihr nicht? Probiert's aus!

blank

Good Vibes

< mehr >

Good Vibes

Kleine Coupons zum Abreißen! Komplimente und Aufmerksamkeiten für jede Gelegenheit verschönern den Alltag. Wertiges Papier und eine freie Rückseite machen die Gesten zu kleinen Kunstwerken.

blank

Wedding Cards

< mehr >

Wedding Cards

Spannende Alternative zum klassischen Gästebuch! Nebenbei noch eine schöne Deko und perfekt in euren besonderen Tag integrierbar. Das Mittel gegen ungewollte Längen bei der Hochzeitsfeier.

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert