Der Womanizer Pro W500 im Test – Orgasmuswunder 2.0?

von | Nov 4, 2015 | Klitoris Toys

Links mit ♥ sind sogenannte Affiliate-Links. Kauft ihr etwas über so einen Link, erhalte ich eine kleine Provision. So könnt ihr dazu beitragen, dass diese Seite weiter existieren kann. Danke für eure Unterstützung!

Womanizer, Womanizer pro, Womanizer pro Vergleich, Womanizer Erfahrung, Womanizer Klitoris, Womanizer Sextoy, Womanizer Toy, Womanizer Vibrator

Es ist so weit: Der Womanizer hat endlich sein verdientes Update bekommen und sein junger Nachfolger versucht die Schwächen des Womanizer W100 auszubügeln. Diesen hatte ich ja vor einer Weile für euch getestet und war zu einem sehr gemischten Fazit gekommen: Die Technologie ist meines Wissens nach einmalig auf dem Markt und auch enorm zielführend, jedoch hatte der W100 mit einigen Kritikpunkten bezüglich Design, Lautstärke und Handhabung zu kämpfen – alles Punkte, die bei einem Sextoy in der Preiskategorie nicht zu beanstanden sein sollten. Wollen wir doch mal schauen, wie der W500 – auch Womanizer Pro genannt – im Test abschneidet…

Kurz und knapp – Womanizer W500 Pro

  • Name: Womanizer Pro
  • Hersteller: epi24 GmbH
  • Typ: Klitoris-Stimulator, der mit leichtem Unterdruck arbeitet
  • Preis: 189 Euro
  • Material: das Gerät selbst ist aus Kunststoff, der Stimulationskopf aus Silikon
  • Größe: ca. 12,5 cm lang und 6,5 cm breit, gleichzeitig aber auch fast 8 cm hoch (mit Stimulationskopf)
  • Farben: mint, magenta und lavender jeweils mit einer abgesetzten, etwas dunkleren Fläche mit floralem Muster; oder schwarz mit Leodruck-Fläche, oder weiß mit silberner Fläche (hier zu sehen)
  • Verarbeitung/Geruch: Auf dem ersten Blick recht hochwertig, nichts wackelt, alles sitzt und es gibt keine störenden Nähte
  • Verpackung: Die Umverpackung ist ein sehr stabiler, weißer Karton – schlicht und edel – auf dem der Womanizer abgebildet ist

Update Januar 2018: Der Womanizer W-500 wurde inzwischen überarbeitet und ist jetzt auch wasserdicht. Das war bei meiner Version leider noch nicht der Fall. Ihr könnt euch aber sicher sein: Wer heute einen aktuellen Womanizer W-500 kauft, der bekommt einen wasserdichten! Super cool!

Erster Eindruck…

Ich muss schon sagen, dass ich sehr, sehr gespannt war. Denn natürlich hatte ich hohe Erwartungen an den Womanizer Pro, nachdem es bei seinem Vorgänger einige Kritikpunkte gab. So war ich dann auch schon einmal positiv überrascht, als ich die Schachtel des guten Teils in der Hand hielt. Der Womanizer Pro wird in einer sehr stabilen, schlichten, weißen Box geliefert und wenn man den Deckel entfernt, dann liegt er dort zentriert in seine Verpackung ohne viel Schnick Schnack. Okay, es könnte noch besser sein (wie zum Beispiel beim njoy Pure Wand, der auf pinken Satintuch gebettet ist *träum*), aber alles in allem macht der Womanizer Pro einen guten Eindruck. Unter seinem Plastikbettchen befindet sich das restliche Zubehör: ein Aufbewahrungsbeutelchen, ein USB-Ladekabel mit Stromadapter, sowie ein zweiter, größerer Stimulationsaufsatz. Gut verpackt, gut durchdacht, ordentlich eingeräumt. Aber eins habe ich vermisst: Wo ist meine Aufbewahrungstasche?! Dieses kleine Beutelchen?…

Womanizer, Womanizer pro, Womanizer pro Vergleich, Womanizer Erfahrung, Womanizer Klitoris, Womanizer Sextoy, Womanizer Toy, Womanizer VibratorDa liegt er nun… und wartet auf seinen Einsatz!
Ein Vergleich mit dem Vorgänger…

Optik und Design. Schönes Teil! Wenn man den Womanizer Pro so von oben anschaut, wirkt er verhältnismäßig elegant im Vergleich zu seinem Vorgänger. Die Form ist klein und kompakt und auch die Zierelemente sind deutlich ansprechender in das Toy eingearbeitet. Das florale Muster ist nicht zu aufdringlich (ich erinnere an das Leoparden- oder Schlangenmuster des Vorgängers o.O), die Tasten kleiner und trotzdem gut zu erreichen. Jedoch ist er mir persönlich etwas zu hoch/tief. Damit meine ich die Ausmaße von Stimulationskopf bis zu seiner Rückseite. Diese Formgebung führt dazu, dass er fast schon etwas zuuuu knuddelig in der Hand liegt, wenn ihr versteht… Der Halt ist in bestimmten Positionen nicht optimal! Dennoch ist der Womanizer Pro deutlich ergonomischer als der Womanizer W100, was besonders mit seiner Tastenanordnung zusammenhängt. Und da kommen wir schon zum nächsten Punkt…

Womanizer, Womanizer pro, Womanizer pro Vergleich, Womanizer Erfahrung, Womanizer Klitoris, Womanizer Sextoy, Womanizer Toy, Womanizer VibratorIm Vergleich zu seinem Vorgänger….
Womanizer, Womanizer pro, Womanizer pro Vergleich, Womanizer Erfahrung, Womanizer Klitoris, Womanizer Sextoy, Womanizer Toy, Womanizer Vibrator… macht der Womanizer pro optisch deutlich mehr her.

Funktionsweise. Jaaaaa, er hat eine Taste, die zwischen den Intensitätsstufen hin- und herschalten lässt. Hammmmer! (Ich weiß zwar nicht genau, WIESO der Vorgänger keine hatte, aber das ist jetzt mal egal.) Diese Funktion ist sehr, sehr wertvoll und ermöglicht das Spiel mit den verschiedenen Intensitätsstufen, was das Spaß-Spektrum meiner Meinung nach deutlich erweitert! Was einem noch auffällt, ist, dass die Tasten anstatt auf der Vorderseite nun auf der Rückseite des Womanizers sind, sodass sie nicht mehr mit dem Daumen bedient werden können. Das ist ungewöhnlich für Sextoys und auch nicht optimal, da der Daumen ja deutlich flexibler im Bewegungsspektrum ist. Aber gut: Immerhin hat er die gewünschten Tasten! Außerdem hat der Womanizer Pro im Vergleich zu seinem Vorgänger 3 Intensitätsstufen mehr, d.h. 8 statt 5. Und die letzten haben wirklich Power! Für mich sind die Tasten gut zu erreichen, jedoch musste ich mich erst einmal daran gewöhnen, dass sie keinen Druckpunkt haben. Das heißt, man merkt erstmal nicht sooo deutlich, ob das Betätigen jetzt erfolgreich war oder nicht. Da gewöhnt man sich aber schnell dran. Ich kann mir aber vorstellen, dass durch die asymmetrische Tastenanaordnung Linkshänder nicht so gut mir der Bedienung klar kommen? Das ist aber nur eine Vermutung… Gibt es dazu Erfahrungen von eurer Seite?

Womanizer, Womanizer pro, Womanizer pro Vergleich, Womanizer Erfahrung, Womanizer Klitoris, Womanizer Sextoy, Womanizer Toy, Womanizer VibratorEndlich gibt es Tasten, mit denen man zwischen den Intensitätsstufen wechseln kann!

Verpackung. Nicht, dass das Aufbewahrungs-Case vom Vorgänger besonders hübsch gewesen wäre, aber es war doch praktisch! In dem kleinen Miniköfferchen konnte man den Womanizer samt Kabel und Zusatzköpfen problemlos verstauen und transportieren, was mir gut gefallen hat. Entsprechend habe ich etwas Ähnliches auch bei dem Womanizer Pro erwartet. Leider falsch gedacht, denn dieser wird nur mit einem einfachen Stoffbeutelchen geliefert. Dieser ist zwar gut verarbeitet aber meiner Meinung nach trotzdem ein Rückschritt. Stattdessen kann man eine „Tasche“ für den Womanizer für knapp 15 Euro dazu erwerben. Dabei handelt es sich um eine kleine, vom Material her etwas steife PVC-Kulturtasche, die das florale Muster des Womanizers trägt und den (in meinem Fall) schief angebrachten Womanizer Schriftzug. Glaubt mir, diese Tasche braucht ihr nicht.

Womanizer, Womanizer pro, Womanizer pro Vergleich, Womanizer Erfahrung, Womanizer Klitoris, Womanizer Sextoy, Womanizer Toy, Womanizer VibratorKein Hard-Case mehr beim neuen Modell? Schade.
Womanizer, Womanizer pro, Womanizer pro Vergleich, Womanizer Erfahrung, Womanizer Klitoris, Womanizer Sextoy, Womanizer Toy, Womanizer VibratorStattdessen kann diese PVC-Tasche zusätzlich erworben werden… Keine gute Weiterentwicklung!
Womanizer, Womanizer pro, Womanizer pro Vergleich, Womanizer Erfahrung, Womanizer Klitoris, Womanizer Sextoy, Womanizer Toy, Womanizer VibratorDafür gewinnt der Womanizer Pro eindeutig bei der Schachtel. Die Verpackung des Vorgängers war nur ein instabiler Pappkarton zum Aufklappen. Hauch wenn es kein Hardcase mehr gibt – das beiligende Satinsäckchen ist wenigstens gut verarbeitet und fusselt nicht… und nimmt deutlich weniger Platz weg als ein Köfferchen 🙂
Im Einsatz…

Der Womanizer Pro kommt schon vorgeladen nach Hause, sodass einem direkten Test nichts im Weg steht. Sehr gut! Sowas freut eine Toytesterin. Nun, nachdem ich mir also einen ersten Eindruck gemacht hatte, war ich gespannt, ob er die Probleme seines Vorgängers behoben hat. Die rein technischen Fakten habe ich euch ja eben schon beschrieben.

Der Womanizer Pro hat nun endlich Tasten, die die Anwendung etwas spielerischer gestalten. Durch ein Auf- und Abschalten in der Intensität kann man eher eine Art Teasing-Effekt erreichen. Das gefällt mir sehr gut und ist ein klarer Punkt für den Womanizer Pro. Ebenso die neuen, hohen Intensitätsstufen, die es wirklich in sich haben. Man muss dazu sagen, dass man für einen maximalen Stimulationseffekt immer etwas wasserbasiertes Gleitgel verwenden sollte, auch wenn der Womanizer trotz seiner Kraft sehr sensibel ist. Das steigert den Effekt aber ungemein!

Aber?

Vor kurzem bin ich im Internet auf ein Review des Womanizers (allerdings des Vorgängers) gestoßen, das meine Gefühle ein wenig zum Ausdruck bringt, weshalb ich es hier zitieren möchte.

„I’m so conflicted about recommending this guy. Because it DOES totally WORK and it’s an entirely NEW SENSATION to boot. But personally, it’s not compatible with the way I like to masturbate and experience orgasm. It’s just not aesthetically pleasing or particularly pleasurable while it gets you there. If you’re somebody who has a really hard time coming, or just likes SUPER DIRECT clitoral stimulation, this very well could be the toy for you! Or if you’re in a hurry!”

Diese Worte stammen von der Reviewerin von Oh Joy Sex Toy und spiegeln ihre gemischten Gefühle wieder (nebenbei: Die Seite kann ich euch echt empfehlen, da sie in liebevoller und sehr humoristischer Art die Toys in selbst gezeichneten Comics reviewed. Super cool!).

Der Womanizer ist toll, der Womanizer ist einzigartig und der Womanizer ist quasi ein Orgasmusgarant. Der Nachfolger hat (fast) alle Kritikpunkte seines Vorgängers überwunden und liefert euch eine einzigartige Stimulation. ABER trotzdem muss man diese Stimulation mögen. Auch wenn der Womanizer zuverlässig Orgasmen liefert, so bleiben diese eher flach – zumindest bei mir. Das hängt aber auch von den persönlichen Vorlieben und Erfahrungen ab…

Fazit…

Die Schwachstellen des Vorgängers hat der Womanizer Pro gut beseitigen können. Zudem gibt es jetzt einen größeren Klitoris-Aufsatz zum Austauschen, sodass wirklich für jede Anatomie die passende Stimulation zu finden sein sollte.

Wie ich oben erwähnt hatte, ist auch das Design deutlich ansprechender geworden, wenn auch noch nicht perfekt – zumindest für mein Empfinden. Aber das wollen wir dem Gerät mal verzeihen.

Solltet ihr ein Fan intensiver klitoraler Stimulation sein, kann ich euch den Womanizer Pro sehr empfehlen. Er kann genau das leisten, ohne dabei die Haut zu sehr zu irritieren oder zu reizen (wie es sonst bei direkter Stimulation der Fall sein kann).

Oder habt ihr Schwierigkeiten zum Orgasmus zu kommen? Auch dann kann ich euch den Womanizer ans Herz legen, da er durch seine direkte Stimulation über kurz oder lang vermutlich jede Frau zuverlässig zum Höhepunkt bringt.

Oder sucht ihr eine schöne Ergänzung zum Sex mit eurem Partner, quasi ein innovatives Partner-Toy? Auch denn kann euch der Womanizer helfen, indem er euch den letzten Kick bei Sex gibt, um über die Orgasmusschwelle zu hüpfen. Das gilt natürlich auch für die eigene Befriedigung durch einen Dildo oder normalen Vibrator … auch das kann der Womanizer gut ergänzen (sofern man das Handling mit den vielen Geräten schafft).

Oder sucht ihr ein Toy zur Erweiterung eurer Sammlung? Dann kann ich euch den Womanizer natürlich auch empfehlen, da er einzigartig auf dem Markt ist und sich mit keinem Toy aus eurer Sammlung doppeln wird.

Ich glaube, es ist ganz, ganz schwierig hier ein finales Urteil zu fällen, da die Empfindung wirklich individuell so verschieden sein kann. Ich mag den Womanizer und ich möchte ihn auch nicht mehr missen. Es gibt von mir auch eine ganz klare Kaufempfehlung! Aber der Womanizer bleibt für mich eher ein „schneller Orgasmus-Lieferant“ als ein Toy für eine ausgiebige, hingebungsvolle Anwendung…. Allerdings ist das eine absolut sinnvolle Ergänzung in einer Toy-Sammlung, denn man hat ja schließlich nicht immer so viel Zeit 🙂 Ein zentraler Punkt beim Masturbieren ist sowieso Abwechslung, Abwechslung, Abwechslung – denn so tut ihr auch noch etwas Gutes für euer Liebesleben! Und wer zum Beispiel das genaue Gegenstück zum Womanizer sucht – einen edlen Dildo für ausgiebige und intensive G-Punkt-Stimulation – der sollte sich mal den njoy Pure Wand anschauen. Zusammen sollten die Beiden ein unschlagbares Team in eurer Toyschublade darstellen!

Die Kurzzusammenfassung…

Erfahrungen PRO

  • (fast) alle Mängel des Vorgängermodells sind ausgebessert worden
  • viel Power auf den höchsten Stufen, ohne dabei die Haut zu reizen
  • ich würde fast sagen, der Womanizer kann euch einen Orgasmus garantieren…

Erfahrungen CONTRA

  • …leider haut mich die Art des Orgasmus nicht vom Hocker, was aber persönliches Empfinden ist
  • und ich finde es schade, dass im Vergleich zum Vorgänger an der Aufbewahrungstasche gespart wurde

Bewertung in Punkten

  • Womanizer Pro W500: 9.5 von 10 Punkten
  • Punktabzug für das fehlende Aufbewahrungs-Case
Woher?… oder was sonst!

Den Womanizer Pro bekommt ihr eigentlich in jedem Onlineshop für Toys, sei es bei Amorelie, im adultshop oder bei Dildoking und auch der Preis ist mit 189 Euro überall gleich. Leider – denn das ist eine ziemliche Summe! Wer aber auf die gesunde, glücklich machende Wirkung vieler Orgasmen nicht verzichten möchte, der sollte dennoch über eine Anschaffung nachdenken. Für meine Leser gibt es bei Lovehoney 20 % Rabatt, sodass der Womanizer Pro hier nur noch 151 Euro kostet. Noch interessanter könnte der ganz (Juli 2018) neue Womanizer Premium sein, der noch mehr Intensitätsstufen hat und dazu auch noch ein Zufallsprogramm. Klingt nach viel Spaß! Ein eindeutiges Must Have!

Seit wenigen Monaten gibt es auch eine schöne Alternative zum Womanizer: Den Sona von LELO. Dieser kleine Klitoris-Nuckler sieht nicht nur edel aus, sondern funktioniert mit Ultraschall statt Druckwellen, wodurch man noch tiefgründigere Orgasmen erreicht. Dazu kommt er auch noch mit 8 verschiedenen Nuckel-Mustern, worauf ich schon so, so lange gewartet hatte. Ich kann den Sona definitiv uneingeschränkt empfehlen und man bekommt ihr aktuell für einen Einführungspreis von knapp 70 Euro. Allerdings muss man Power mögen. Denn die hat er!

Den Satisfyer Pro Plus Vibration mag ich auch ganz gerne und er ist für 40 Euro ein solides Toy. Allerdings ist er nicht so wertig verarbeitet wie der Womanizer oder der Sona. Durch die zusätzliche Vibration macht er zwar auch viel Spaß und ist durchaus anders als die anderen beiden Kollegen, aber meist greife ich dann doch zum Sona oder Womanizer.

Egal ob Pro, 2GO, W500, Starlet, mit Strass… Da es inzwischen so viele verschiedene Womanzier Modelle gibt, habe ich euch mal – kurz und knackig – die wichtigsten Informationen zu den einzelnen Modellen zusammengefasst. Alle Womanizer im Vergleich – Welcher ist der beste?

Vielen Dank an epi24 GmbH, die mir den Womanizer W100 im Austausch gegen einen ehrlichen Erfahrungsbericht zur Verfügung gestellt haben.

Free Sample

Dieser Beitrag wurde mit einem kostenlosen Produktmuster unterstützt. Die Inhalte und Meinungen in diesem Blogpost spiegeln aber stets meine eigenen wider.

Toy Test Tisch – Ihr entscheidet!

♥ Affiliate-Links

Jeden Monat könnt ihr hier aus vier Toys  eins auswählen, das euch am meisten interessiert! Das Toy mit den meisten Stimmen am Monatsende erhält ein ausführliches Review im Folgemonat. Und das Beste: Zu jedem dieser Reviews gibt es ein Gewinnspiel, bei dem ihr das Toy auch gewinnen könnt!

Diese vier Toys liegen aktuell auf dem Toy Test Tisch. Mehr Details zu den einzelnen Toys verbergen sich auf der Rückseite der einzelnen Kacheln. Einfach draufklicken!

D.2 von Laid

< mehr >

D.2 von Laid

Optisch wie haptisch macht dieser Didlo einiges her - er ist gefertigt aus purem Granit und wirkt fast schon wie ein edles Kunstobjekt. Aber wie fühlt er sich im Einsatz an?

Amethyst Plug von gläs

< mehr >

Amethyst Plug von gläs

Die Kategorie Anal Toys ist bisland noch recht leer, daher schicke ich diesen Kandidaten hier ins Rennen. Sollte ein Glasplug in deine Sammlung?

Kendall von Maia

< mehr >

Kendall von Maia

Ein stattliches Objekt, das zumindest mit seiner fröhlichen Farbe erst einmal für gute Laune sorgt. Ein Preis-Leistungs-Geheimtipp?

Emma von Svakom

< mehr >

Emma von Svakom

Ein Magic Wand ist fast schon ein Must Have in jeder Toyschublade. Dieser hier kommt mit zusätzlicher Wärmefunktion und Öhrchenaufsatz. Aber bringt das was?

10 Kommentare

  1. Kai

    Hi,

    sehr schöner Bericht und schön zu lesen, dass der Hersteller sich die Kritik am ersten Womanizer zu Herzen genommen hat.
    Die Abhängigkeit von der persönlichen Präferenz kann man denke ich auf fast alle Toys oder Spielarten wie z.b. analer Stimulation und entsprechender Toys ausdehnen.
    Interessant wird es zu sehen ob sich am Prinzip noch was weiterentwickeln lässt und wie das angekündigte Männertoy funktioniert.

    Gruß Kai

    PS: vielen Dank für die ohjoysextoy Empfehlung. Kannte die Seite nicht, ist aber suuuuper

    Antworten
    • sintimate

      Hallo Kai, danke für deine lieben Worte:) Du hast natürlich recht, dass der Spaß mit einem Toy immer von den persönlichen Präferenzen abhängt – das ist nicht nur beim Womanizer so! Deshalb können Toy-Test natürlich auch immer nur persönliche Empfehlungen sein. Dennoch versuche ich meine Reviews möglichst ausführlich und differenziert zu gestalten… so hat man vielleicht doch die Möglichkeit ein Toy zu finden, dass den eigenen Präferenzen entspricht. Das ist ja auch mein Fazit zum Womanizer gewesen!
      Ich bin auch gespannt, wie es mit dem Womanizer weiter geht. Spannend, dass nun auch ein Männertoy vom Womanizer-Hersteller angekündigt ist. Das wusste ich noch gar nicht! Hast du darüber genauere Informationen?

      Antworten
  2. Kai

    Da musste ich mal im Gedächtnis kramen und es ist mir wieder eingefallen:
    Auf der erofame hat der Geschäftsführer von epi24 und Erfinder des Womanizer zunächst natürlich das neue Modell gepriesen, aber anschließend auch noch die Neuentwicklungen angekündigt.

    http://youtu.be/Et4ywFM2d6o

    Ab ca. 5:30 geht es um die weiteren Entwicklungen. Leider hab ich ausser diesen sehr vagen Infos nichts zu bieten…

    Gruß Kai

    Antworten
  3. Markus

    Super ausführlicher Beitrag -;)

    Ich werde den Womanizer denk ich tatsächlich zu Weihnachten verschenken

    Antworten
  4. Simone

    Hallo liebe Diana,

    na? ist das der allererste Kommentar auf Deinem überarbeiteten Blog? 🙂
    Gefällt mir übrigens sehr sehr gut, was Du da auf die Beine gestellt hast. Ich hoffe, Du schreibst noch ein paar Worte dazu?!

    Zum eigentlichen Thema: Schönen Test hast DU geschrieben; darum habe ich ihn auch in meinem Artikel verlinkt. Auch ich konnte den W500 endlich testen und komme zu einem ähnlichen Ergebnis wie Du: Die Kritikpunkte des W100 wurden zwar beseitigt, aber der W500 ist auch noch nicht perfekt: Ich finde ihn deutlich zu teuer und die Bedientasten ne mittlere Katastrophe. Die Stimulation ist na klar gewöhnungsbedürftig, aber bei mir tut sie ziemlich genau was sie soll: Mir nen Orgasmus bescheren. Diesbzgl. kann ich mich nicht beklagen.

    Auch einen Gewöhnungseffekt konnte ich nicht beobachten.

    Liebe kollegiale Grüße

    Simone

    Antworten
  5. Heike

    Hallo,
    danke für den Gutscheincode. Ich hab mir den Womanizer Pro grade bestellt und dank Dir über 48€ gespart. Super.

    Antworten
    • sintimate

      Sehr gerne, Heike! Ich bin immer auf der Suche nach den besten Schnäppchen für euch 🙂 Freut mich, dass auch du so viel Geld sparen konntest! Davon bekommt man schon ein weiteres Toy für die Sammlung 😉
      Alles Liebe, Diana

      Antworten
  6. Trümmerlotte

    Hallo ich bin neugierig auf den womanizer und hätte gerne den Gutschein Code. Danke

    Antworten
    • sintimate

      Hallo Lotte, der Rabatt wird für meine Leser automatisch im Warenkorb abgezogen. Du musst einfach von dem Link auf meiner Seite auf den Shop von Lovehoney gehen… probier es mal!

      Antworten
  7. Bernd

    Hallo ,
    habe meiner Frau den Womanizer W 500 zu Weihnachten 2018 geschenkt .
    Nun habe ich leider zur Zeit noch das Problem das Sie kein Sexspielzeug mag und ihn nicht verwenden möchte . Habe den Womanizer noch Original verpackt und hoffe das ich sie in bälde noch von diesem Hammerteil überzeugen kann .
    Habe soviele positive Kommentare zu diesem Womanizer gelesen und bin zu 100 % überzeugt das er auch meiner Frau wunderbare Orgasmen wiederfahren lässt .
    Werde euch auf den laufenden halten ob sie dieses Gerät akzeptiert hat und wie ihre Reaktion darauf war .
    Wünsche allen ein friedliches neues Jahr aber vorallem Gesundheit .

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert