Der Amorino von Fun Factory – Erfahrungen mit dem Liebesgott

von | Nov 9, 2014 | Vibratoren

Links mit ♥ sind sogenannte Affiliate-Links. Kauft ihr etwas über so einen Link, erhalte ich eine kleine Provision. So könnt ihr dazu beitragen, dass diese Seite weiter existieren kann. Danke für eure Unterstützung!

Amorino Fun Factory, Amorino, Vibrator, G Punkt Vibrator, Rabbit Vibrator, kleiner Vibrator

Der Amorino von Fun Factory verdankt seinen Namen Amor, dem Gott der Liebe aus der römischen Mythologie. Dieser kleine Liebesgott ist nun schon einen Moment in meinem Besitz und wurde ausgiebig getestet… Jetzt möchte ich euch nach diesem Test von meinen Erfahrungen berichten. Ist er wirklich so göttlich, wie er vorgibt?!

Kurz und knapp – Der Amorino

  • Name: Amorino
  • Hersteller: Fun Factory
  • Typ: kleiner, wieder aufladbarer Mini-Vibrator mit Seitenarm – auch Rabbit-Vibrator genannt; eine Besonderheit ist das zusätzliche Vibrationsband
  • Preis: UVP 69,90 Euro
  • Material: medizinisches Silikon (Pfeil → nur Gleitgel auf Wasserbasis verwenden!)
  • Größe: insgesamt 17,3 cm, Durchmesser 3,3 cm
  • Farben: pink oder petrol, jeweils mit gelbem Band
  • Verarbeitung/Geruch: modernes, verspieltes Design mit schönen Details, geruchsneutral
  • Verpackung: goldene Pappschachtel, mit Anleitungsheftchen aus Bildern
Erster Eindruck…

Wie alle Produkte von Fun Factory kommt auch der Amorino in einer hübschen, goldenen Verpackung daher. Im Karton ist zusätzlich zu dem Mini-Vibrator auch noch ein Anleitungsheftchen mit Bildern, die Erklärungen mit Worten überflüssig machen. Außerdem befindet sich ein rotes Ladekabel mit im Karton, mit dem der einfach über einen USB-Anschluss am Computer oder mit einem entsprechenden Adapter auch am Strom geladen werden kann. So einen Adapter sollte im Smartphone-Zeitalter inzwischen ja fast jeder zuhause herumfliegen haben… Was mir besonders gut gefällt, ist der Anschluss des Kabels am Vibrator selbst, der das funktioniert komplett magnetisch! Die zwei kleinen Metallkreise des Ladegerätes werden einfach an ihre Gegenstücke am unteren Teil des Amorinos angebracht! Dadurch gibt es keine unschönen Anschlüsse am Vibrator selbst. Nach maximal 8 Stunden ist der Vibrator geladen und einsatzbereit! Von mir auf jeden Fall beide Daumen hoch für diese batteriefreie Spielzeugvariante! Aber hat der Amorino trotzdem genug Kraft?…

Ich empfehle euch, den Amorino immer in einer Tüte oder einem kleinen Toybag aufzubewahren. Denn so toll und angenehm Silikon auch als Material für Sexspielzeug ist – es zieht unheimlich stark Staub an! Damit euer Amorino also immer einsatzbereit ist und ihr ihn nicht erst mit Wasser abspülen müsst, schützt ihn vor Staub! Das gilt aber für alle Silikonspielzeuge!

Toll ist, dass der Vibrator eine Tastensperre hat. Dass der Amorino plötzlich im Koffer oder Schubfach anfängt zu vibrieren, passiert euch so sicherlich nicht. Ihr müsst aber beachten, dass der Amorino am Anfang durch die Tastensperre gesperrt ist. Also nicht wundern, wenn er sich nicht einfach durch Drücken einer Taste anschalten lässt. Um die Sperre zu lösen, müsst ihr einfach kurz zusammen die Fun-Taste und das Plus gedrückt halten. Die Tastensperre muss dann erst wieder selbst aktiviert werden, indem man Fun und Minus gedrückt hält. Da die Knöpfe aber gut in den Vibrator integriert sind, einen guten Druckpunkt haben und nicht stark herausstehen, geht der Vibrator auch so in der Regel im Schubfach nicht an. Aber für längere Reisen oder das Handgepäck kann man durchaus mal auf die Sperre zurückgreifen! Hier hat auf jeden Fall jemand mitgedacht!

Amorino Fun Factory, Amorino, Vibrator, G Punkt Vibrator, Rabbit Vibrator, kleiner VibratorDer Amorino bereit für den Test…
Amorino Fun Factory, Amorino, Vibrator, G Punkt Vibrator, Rabbit Vibrator, kleiner VibratorEinfaches Aufladen über Click’n’Charge per USB.
Amorino Fun Factory, Amorino, Vibrator, G Punkt Vibrator, Rabbit Vibrator, kleiner VibratorAnleitung zur Tastensperre! Wie immer bei Fun Factory – selbsterklärend mit Bildern.
Im Einsatz…

… oh ja, genug Kraft hat er! Ich war doch überrascht, dass der Motor des Amorino SO stark ist! Ich glaube, es ist einer der kräftigsten Vibratoren, die ich kenne… und das trotz seiner kleinen Größe. Auch die Auswahl an Vibrationsprogrammen gefällt mir – es gibt 6 konstante Vibrationsstufen, und 6 Vibrationsmuster, wobei man hier wellenförmige und unregelmäßige Varianten unterscheiden kann… So kann jeder seinen persönlichen Vorlieben nachkommen!

Ich war ja erst etwas skeptisch wegen der Größe des Amorinos, da er zunächst etwas klein wirkt. Aber man muss sagen, dass der kleine echt ein kleines Wunderding ist! Ich bin deutlich größere Rabbit-Vibratoren gewöhnt, aber der Amorino schafft die perfekte innere und äußere Stimulation ganz ohne massive Ausmaße. Mit gefällt die kleinere Form fast sogar ein bisschen besser, da dadurch der G-Punk noch besser getroffen wird… Die meisten größeren Rabbit-Vibratoren muss man tiefer einführen, damit die Abzweigung auch die Klitoris trifft. Und dann ist man schon wieder am G-Punkt vorbei! Dieses Problem hat man beim Amorino nicht. Die leicht gebogene Spitze trifft im Inneren den Bereich rund um den G-Punkt und das kleine Außenärmchen hat perfekte Maße. Es ist nicht zu lang, steht nicht zu weit ab und stimuliert dadurch optimal zusätzlich die Klitoris – zumindest bei meiner Anatomie! Bis zur Verzweigung (und damit der einführbare Teil) misst der Amorino übrigens nur etwa 7,5 cm. Überraschend wenig… aber ein überraschend großer Effekt!

Amorino Fun Factory, Amorino, Vibrator, G Punkt Vibrator, Rabbit Vibrator, kleiner VibratorGrößenverhältnisse vom Amorino. Auch wenn er klein erscheint, hat er eine wunderbare Größe, mit der er alles trifft, was er soll!
Und was hat es mit dem Gummiband auf sich?

Jetzt wollen wir mal über das kleine gelbe Gummiband sprechen – das hat mich ja besonders interessiert! Ich kenne keinen anderen Vibrator mit Gummiband und war daher natürlich neugierig, da ich immer gerne meinen Erfahrungshorizont erweitere. Will man den Amorino einführen, muss man das kleine Bändchen abnehmen. Folglich ist es nur für äußere Stimulation geeignet. Ich persönlich habe es nicht als die überragende Bereicherung für den Amorino empfunden, bin allerdings auch kein großer Fan von klassischen Auflegevibratoren. Man kann das Band entweder über Kreuz oder gerade auf den Amorino spannen. Je nachdem stimuliert es dann zum Beispiel eher die Klitoris oder die Schamlippen! Die Idee ist auf jeden Fall super und es fügt dem kleinen Liebesgott noch mehr Einsatzvarianten hinzu. Aber für mich persönlich ist die perfekte Rabbit-Form für die gleichzeitige innere und äußere Stimulation ausschlaggebend dafür, warum ich den Amorino so mag. Wenn man das Band abnimmt, bleibt im oberen Bereich eine kleine Rille zurück. Das ist natürlich unvermeidbar, denn irgendwie muss das Bändchen ja auch halten… aber optisch sagt mir diese Rille nicht so zu 🙂 Ihr seht schon, ich muss förmlich nach Kritik suchen bei diesem tollen Vibrator.

Was ich optisch hingegen total süß finde, ist das kleine Herzchen mit dem Pfeilansatz auf dem Seitenärmchen – passend zu seinem Namen Amorino und seiner Rolle als Liebesgott, die der Kleine perfekt erfüllt. Zu erwähnen wäre vielleicht noch, dass der Amorino zu 100% wasserfest ist, was die Einsatzmöglichkeiten noch einmal um ein Vielfaches erweitert.

Amorino Fun Factory, Amorino, Vibrator, G Punkt Vibrator, Rabbit Vibrator, kleiner VibratorDie kleine Rille im Vibrator, wenn man das Gummiband wegnimmt. Nicht optimal, aber auch nicht zu vermeiden.
Amorino Fun Factory, Amorino, Vibrator, G Punkt Vibrator, Rabbit Vibrator, kleiner VibratorVerspielte Details runden das Design ab!
Fazit…

Wow, wow, wow! 5 Sterne, alle Daumen hoch, dickes fettes Lob! Mehr bleibt mir zum Amorino eigentlich nicht zu sagen. Für mich ist es ein perfekter Rabbit-Vibrator, der trotz – oder gerade wegen – seiner kleinen Größe absolut überzeugt. Er hat eine kräftige Vibration, die gut übertragen wird. Die Form trifft exakt den G-Punkt und die Klitoris gleichzeitig. Dazu kommt, dass er für knapp 70 Euro auch noch relativ erschwinglich ist. Einer der Top-Favoriten in meiner Toy-Schublade… Ganz klare Kaufempfehlung und absolut gut investiertes Geld! Vielleicht auch ein schönes Geschenk zu Geburtstag, Jahrestag, Valentinstag, Weihnachten oder einfach mal zwischendurch, um eurer Geliebten eine Freude zu machen oder mal wieder ein wenig Schwung ins Schlafzimmer zu bringen!

Die Kurzzusammenfassung…

Erfahrungen PRO

  • sehr kräftige Vibration mit vielen verschiedenen Vibrationsmustern
  • ergonomische Form ist perfekt an den Körper angepasst und trifft, was sie treffen soll
  • wieder aufladbar und wasserfest
  • verschiedene Einsatzmöglichkeiten durch zusätzlichen Gummiring

Erfahrungen CONTRA

  • nach Abnehmen des Gummibandes bleibt eine Rille im Vibrator – ist aber nur optisch ein Problem
  • wie alle Silikontoys ist auch dieses sehr staubanziehend
  • mir persönlich bringt das Gummiband nicht sooo viel

Bewertung in Punkten

  • Amorino: 9 von 10 Punkten
Woher?.. oder was sonst!

Ihr bekommt den Amorino für 69,90 Euro im Onlineshop von Fun Factory, für den ich auch noch einen 10 % Gutschein für euch habe. Einfach vor dem Abschicken der Bestellung den Vorteilscode SINTIMATE eingeben und 10 % sparen – natürlich auch auf alle anderen Artikel aus dem Shop. Ansonsten kann man den Amorino natürlich auch in anderen Shops online erwerben, z.B. bei Amorelie oder auch bei Lovehoney, wo meine Leser automatisch playful.ch.

Ich glaube, die Alternativvorschläge kann ich an dieser Stelle kurz halten. Zur Auswahl wären da noch andere Modelle der DeluxVibes-Serie von Fun Factory, zum Beispiel der Pearly. Vielleicht gefällt das Design besser? Solltet ihr eher nach einem größeren Rabbit-Vibrator Ausschau halten, würde ich euch den Happy Rabbit 2 empfehlen, den ihr für den gleichen Preis bekommt. Auch diesen Rabbit kann ich uneingeschränkt empfehlen und ihr bekommt für einen guten Preis absolute Vibrationspower und Qualität. Jetzt müsst ihr euch nur noch für eine Größe entscheiden 🙂

Vielen Dank an Fun Factory, die mir den Amorino im Austausch gegen einen ehrlichen Erfahrungsbericht zur Verfügung gestellt haben.

Free Sample

Dieser Beitrag wurde mit einem kostenlosen Produktmuster unterstützt. Die Inhalte und Meinungen in diesem Blogpost spiegeln aber stets meine eigenen wider.

Toy Test Tisch – Ihr entscheidet!

♥ Affiliate-Links

Jeden Monat könnt ihr hier aus vier Toys  eins auswählen, das euch am meisten interessiert! Das Toy mit den meisten Stimmen am Monatsende erhält ein ausführliches Review im Folgemonat. Und das Beste: Zu jedem dieser Reviews gibt es ein Gewinnspiel, bei dem ihr das Toy auch gewinnen könnt!

Diese vier Toys liegen aktuell auf dem Toy Test Tisch. Mehr Details zu den einzelnen Toys verbergen sich auf der Rückseite der einzelnen Kacheln. Einfach draufklicken!

D.2 von Laid

< mehr >

D.2 von Laid

Optisch wie haptisch macht dieser Didlo einiges her - er ist gefertigt aus purem Granit und wirkt fast schon wie ein edles Kunstobjekt. Aber wie fühlt er sich im Einsatz an?

Amethyst Plug von gläs

< mehr >

Amethyst Plug von gläs

Die Kategorie Anal Toys ist bisland noch recht leer, daher schicke ich diesen Kandidaten hier ins Rennen. Sollte ein Glasplug in deine Sammlung?

Kendall von Maia

< mehr >

Kendall von Maia

Ein stattliches Objekt, das zumindest mit seiner fröhlichen Farbe erst einmal für gute Laune sorgt. Ein Preis-Leistungs-Geheimtipp?

Emma von Svakom

< mehr >

Emma von Svakom

Ein Magic Wand ist fast schon ein Must Have in jeder Toyschublade. Dieser hier kommt mit zusätzlicher Wärmefunktion und Öhrchenaufsatz. Aber bringt das was?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert